Flyer_FmK_Titelblatt_Seite

Flexibel mit Kind – Ich schaffe das!

Sie sind alleinerziehend
und möchten beruflich „durchstarten“, eine Ausbildung oder Weiterbildung machen oder haben generell Schwierigkeiten, Ihre beruflichen und familiären Anforderungen „unter einen Hut“ zu bringen?

Beratung
Im Rahmen des Projektes bieten wir Beratung und Coaching für Alleinerziehende an, um bei Problemen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen. Dabei zeigen wir Betreuungsmöglichkeiten auf, begleiten Sie dabei, Ihre eigenen Ressourcen zu entdecken und neue Zukunftsperspektiven zu entwickeln.
Wir wünschen uns, dass Sie zukünftig der Doppelbelastung mit Zuversicht begegnen, die bestehenden Anforderungen meistern und sagen können:
„Ich schaffe das!“.
Soweit aktuell keine andere Lösung zu finden ist, bietet das Projekt kurzfristig, flexibel und individuell Kinderbetreuung für Randzeiten an.

Flexible Kinderbetreuung
Unsere Kinderbetreuer*innen übernehmen Hol- und Bringdienste und betreuen Ihr Kind in Ihrem Haushalt. Nachtschichten können leider nicht abgedeckt werden.

Kosten

  • Kostenfreier Hausbesuch (Kinderbetreuer*in und Projektkoordinatorin) zum gegenseitigen Kennenlernen
  • Die Bezahlung der Kinderbetreuer*innen erfolgt aus Projektmitteln
  • Sie zahlen pro Betreuungstermin eine Fahrtkostenpauschale von 5 € in bar an die Betreuungsperson

Voraussetzungen

  • Sie sind alleinerziehend
  • Sie benötigen die Betreuung aus beruflichen Gründen außerhalb der regulären Kita- und Hortzeiten (Wiedereinstieg in den Beruf, Ausbildung, Fortbildung), aber auch zur Gesundheitsvorsorge
  • Sie sind bereit, an einer Evaluation (Fragebögen, Interviews) teilzunehmen
  • Sie wohnen in Charlottenburg-Wilmersdorf (bei vorhandenen Kapazitäten können auch angrenzende Bezirke berücksichtigt werden)

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin:
Andrea Bülow
Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin B.A.

Telefon 030 851 51 20 (mit AB)
E-Mail fexibel@vamv-berlin.de

 

Das Projekt „Flexibel mit Kind – Ich schaffe das!“ wird von der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH gefördert.
DB